PRESSEMITTEILUNG 49/2018

Bamberg, den 24.10.18

Bundesstraße 22, Sanierung der Talfahrt des Münchner Ringes in Bamberg

Ansprechpartner: Michael Raab   Telefonnummer: 0951-9530 1300

Am Montag, den 29.10.2018 beginnt das Staatliche Bauamt Bamberg mit der Sanierung der südlichen Fahrbahn (Talfahrt) des Münchner Ringes zwischen der Kreuzung mit der Waizendorfer Straße/Babenbergerring und der Einmündung Rhein-Main-Donau-Damm in Bamberg. Zunächst werden vom 29.10. bis 31.10.2018 zwei Mittelstreifenüberfahrten eingebaut. Hierfür muss jeweils ein Fahrstreifen der Berg- und Talfahrt für den Verkehr gesperrt werden. Vom 02.11.2018 bis 23.11.2018 wird die südliche Fahrbahn einschließlich der Anbindung der Buger Straße saniert. Hierzu werden die Talfahrt einschl. der Auf- und Abfahrtsrampe zur Buger Straße gesperrt und der Verkehr auf die nördliche Fahrbahn (Bergfahrt) umgelegt. Die Umleitung des Verkehrs zur Buger Straße erfolgt über den Babenbergerring und die Würzburger Straße. Die Umleitungsstrecke ist entsprechend ausgeschildert.

Ab dem 26.11.2018 werden die beiden Mittelstreifenüberfahrten wieder zurückgebaut und der Verkehr an der Baustelle einstreifig vorbeigeleitet. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis zum 29.11.2018 andauern.

Die südliche Fahrbahn des Münchner Ringes ist zwischen der Kreuzung mit der Waizendorfer Straße/Babenbergerring und der Einmündung Rhein-Main-Donau-Damm insgesamt schadhaft. Die Fahrbahn weist in großen Teilbereichen erhebliche Verdrückungen und Risse auf. Die schadhaften Asphaltschichten werden daher entfernt und durch neue Trag- und Deckschichten ersetzt. Die Baukosten für die ca. 1,6 km lange Baustrecke belaufen sich auf rd. 800 Tsd. €.

Das Staatliche Bauamt Bamberg bittet die Verkehrsteilnehmer um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich und um Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen und Verkehrsbehinderungen während der Bauzeit.

Bamberg, den 24.10.2018

Zeuschel

Bereichsleiter Straßenbau

Weitere Informationen